Kreisjagdverband Bautzen e.V.

 

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des

Kreisjagdverbandes Bautzen e.V.

 

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und Wissenswertes rund um den Verband und das Thema  Jagd.

Maßnahmen gegen Afrikanische Schweinepest

Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) und Deutscher Jagdverband (DJV) veröffentlichen Empfehlungen zum Umgang mit der Tierseuche. Für Früherkennung und möglichen Seuchenfall sollten Behörden, Jäger und Landwirte eng zusammenarbeiten.

Es wurden verschiedene Broschüren zum Download erstellt (ASP Früherkennung, Maßnahmenplan und exemplarische Maßnahmen)

Siehe hier

Beginn des neuen Jagdhundeausbildungskurses 2017/2018

Der neue Kurs beginnt am 15.10.2017. Vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Näheres siehe hier.

Lehrplan für den Jungjägerkurs I / 2018 veröffentlicht

Näheres hier

In Zeiten der anrückenden ASP lädt der JV Oberlausitz e.V. zur Herbstschulung.

Der Rottensprenger kommt zu uns. Erfolgreich mit Hunden auf Sauen jagen - ein spannendes Thema nicht nur für Hundeführer. Gerade Beständer und Drück-/Maisjagdschützen können eine Menge vom Profi erfahren.
 
Vortrag zum Thema: "Jagen mit der Meute"
Wann: Fr. 20.10.2017, 19:00 Uhr
Wo: Kretscham, Hauptstraße 7, 02794 Spitzkunnersdorf
Eintritt: frei
Gäste sind herzlich willkommen!

Afrikanische Schweinepest - Monitoring durch SMS angeordnet

Das Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) hat eine Durchführungsbestimmung zum Monitoring auf das Virus der Klassischen und der Afrikanischen Schweinepest bei Wild- und Hausschweinen erlassen. Diese Verfahrensweise gilt im Freistaat Sachsen ab dem 19. September 2017.

Alle Jagdausübungsberechtigten im Freistaat Sachsen sind aufgefordert, sich an diesem Monitoring zu beteiligen. Dafür hat das SMS zusammen mit der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen (LUA) ein Informationsblatt für Jäger zur Entnahme und Versand von Probenmaterial von Wildschweinen veröffentlicht.

Für die sachgerechte Bereitstellung von Proben mit vollständig ausgefülltem Probenbegleitschein erhalten die Jagdausübungsberechtigten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10 € pro Tier. 

Online-Petition "Begrenzung der Wolfspopulation"

Bürger der Gemeinde Ralbitz/Rosenthal und umliegender Dörfer haben eine Online-Petition "Begrenzung der Wolfpopulation" an den sächsischen Landtag gestartet. Bis zum 14.12.2017 24:00 Uhr kann jeder mit seiner Unterschrift dieses Anliegen unterstützen. - siehe hier

Geändertes Waffengesetz

Seit dem 06.07.2017 ist das neue Waffengesetz in Kraft. Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie hier.

Bejagungsschneisen nicht förderschädlich

Das Anlegen von Bejagungsschneisen in Maisschlägen ist in Sachsen nicht (!) förderschädlich - siehe hier

 

               Jägerlehrhof                                                                  Falknerei 

   

 

        Jagdgebrauchshundewesen                   Jagd und jagdliches Brauchtum
                                                              

Das Jagdwetter für Bautzen und Umgebung finden Sie hier und das Mondlicht hier.